Voraussetzungen

DruckversionSend by email

Für alle Masterstudiengänge im MAPS-Verbund gilt:
Sie benötigen einen ersten Hochschulabschluß (Bachelor, Diplom) mit einer Mindestnote von 2,5 im Bereich Sozialer Arbeit.
Für den Masterschwerpunkt Bildung an der HS RheinMain benötigen Sie als Mindestnote den ECTS-Grade B bzw. die Note 2.0

Zusätzlich benötigen Sie eine Berufspraxis von mindestens einem Jahr im Arbeitsfeld des jeweiligen Masterstudiengangs (das Anerkennungsjahr nach dem Bachelor-Abschluss wird anerkannt als Berufspraxis).
Bei den Standorten Münster und Koblenz wird für die dort angebotenen Masterschwerpunkte diese einjährige Berufspraxis nach dem Studium nicht benötigt.

Hochschulabsolventen mit einem (sozialwissenschaftlichen) Hochschulabschluss ausserhalb von Sozialer Arbeit benötigen zur Zulassung eine mindestens 4-jährige Berufspaxis im Arbeitsfeld des jeweiligen Masterschwerpunkts, je nach Schwerpunkt kann es zusätzliche Voraussetzungen geben. Bitte lesen Sie diese ggf. beim jeweiligen Schwerpunkt nach. (Dieser Absatz gilt nicht für die Studienangebote der HS Koblenz.) Der Erwerb der staatlichen Anerkennung (staatlich anerkannte/r Sozialarbeiter/in / Sozialpädagoge/in ist nur im Bachelorstudium der Sozialen Arbeit möglich, nicht über das Masterstudium.

Weiterhin erwarten wir die Bereitschaft, wöchentlich ca. 20 Stunden Arbeitszeit für das Studium aufbringen zu können und zu den Präsenzblöcken an den Hochschulstandort des jeweiligen Schwerpunkts anzureisen. Eine Berufstätigkeit im Umfang von idealerweise einer halben Stelle während des Studiums wird vorausgesetzt. Bitte lesen Sie beim jeweiligen Schwerpunkt nach, in welchem Umfang genau die studiumsbegleitende Berufstätigkeit akzeptiert wird.

Gute PC-Kompetenzen für das Arbeiten in der Lernplattform sind notwendig.

Im Verbund wird auch ein berufsbgeleitender Online-Bachelorstudiengang Soziale Arbeit angeboten. Informationen über die teilnehmenden Hochschulen, Voraussetzungen und Bewerbungsmöglichkeiten finden Sie unter www.basa-online.de